4 IKEA Artikel für kleine Wohnungen

IKEA Produkte für kleinen Raum
Bildquelle http://www.pixabay.com Life-Of-Pix

In Europa gibt es eine lange und stolze Tradition der kleinen 1-Zimmer-Wohnungen. Es ist es kein Wunder, dass die Leute bei IKEA so viele Tricks auf Lager haben, wenn es um das Leben in kleinen Räumen geht. Ich habe dir eine kurze Liste von einigen der handlichsten und vielseitigsten IKEA Produkte für kleinen Wohnraum erstellt.

RÅSKOG Wagen

Der RÅSKOG Wagen, hat drei Plätze zum verstauen. Mit Räder kannst du ihn bewegen , wo immer du ihn auch brauchst. Er nimmt nicht viel Platz weg. Also was will man mehr ? Verwende es als Barwagen , für Bücher, als Nachttisch, oder für alle drei Dinge zusammen, wenn du dich nicht entscheiden kannst.

BEKVÄM Tritt

Wenn du in einem kleinen Raum lebst, kannst du wahrscheinlich nur gut leben, wenn du manche Dinge in der Höhe aufbewahrst. Und wenn du eine hoch geschnittene Wohnung hast, dann kann es auch mal sein, dass Dinge in 2 Meter Höhe lagern und du einen Tritt brauchst um sie zu erreichen. Hier kommt Bekväm zum Einsatz. Abgesehen davon, dass es ein Leiter ist, kann der Tritt auch als provisorischer Sitz benutzt werden. Wenn du den Tritt nicht brauchst, kannst du ihn sparsam zusammenklappen und schon nimmt er keinen unnötigen Platz weg.

GRUNDTAL Küchenleiste

Zeig mir eine kleine Küche und ich zeig dir einen Koch, der versucht seine ganzen Küchengeräte zu verstauen. Aber außer dem Gedanken, Dinge in Schubladen zu verstauen, kannst du auch auf die GRUNDTAL Küchenleiste zurückgreifen. Diese montierst du an die Wand und schon kannst du alles anhängen was du möchtest. Du hast dir somit neuen Platz in deiner Küche geschaffen. Hänge Besteck, Messbecher oder Suppenkellen dran. Nichts ist unmöglich.

FROSTA Hocker

Wenn du in einer kleinen Wohnung mal Besuch erwartest, sollte es nicht an Sitzmöglichkeiten mangeln.Mit dem FROSTA Hocker von Ikea erhälst du idealerweise eine kleine Möglichkeit, deinen Gästen eine hervorragende Sitzmöglichkeit zu geben.

Advertisements

Verrückte Orte in deiner Wohnung, an denen du deine Sachen verstaust

Verrückte Orte an denen du Dinge verstaust.
Fotoquelle: http://www.pixabay.com by: RyanMcGuire

Ich kenne es noch damals aus meiner Studentenvergangenheit. In einer kleinen Berliner 1-Raum-Wohnung, habe ich damals meine Kleidung in der Küche verstauen müssen, um einigermaßen, den Wohnraum betreten zu können. In meinem kleinen Wohnraum waren die Sachen bis an die Decke gestapelt – alles glich einem Tetrisspiel 😀

Ich habe einige meiner Leute aus dem Bekanntenkreis gefragt, wo sie ihre Sachen verstauen. Ich muss dazu sagen, fast alles sind noch Studenten und haben einen Lebensstil, der meiner kleinen Berliner 1-Zimmer-Wohnung von damals entspricht.  Also hier mal einige Impressionen von meinen Freunden und Bekannten – ihr könnte es gern nachmachen – müsst es aber nicht :p

Thomas, BWL Student, 26 Jahre:

Ich lagere Töpfe, Pfannen und andere Küchenutensilien in meinem Seesack von der Bundeswehr. Den durfte ich nach der Grundausbildung mitnehmen und dieser leistet mir seither in der Küche gute Dienste. Alina, Ausbildung zur Einzelhandelskaufrau, 21 Jahre Meine Mikrowelle habe ich in meinem Wohnzimmer. Einige meiner Freunde scheint es etwas seltsam zu sein, wenn Sie gleich neben der Couch die Mikrowelle stehen zu haben, aber was soll ich machen? In die kleine Kochmulde meiner Wohnung, passt außer dem Kühlschrank nichts weiter rein.

Jonas, Student Angewandte Informatik, 27 Jahre 

In unserer WG gibt es einen Gemeinschaftsraum, in dem wir alle Mann an einem Tisch sitzen. Sei es beim Filme gucken, spielen oder trinken. Vor 3 Jahren war ich mit einer Freundin in Kanada und wir haben dort eine Kajaktrip  unternommen. Ein halbes Jahr danach habe ich mir eins gekauft und das steht seitdem in unserem Gemeinschaftsraum unserer WG. Wenn mal wieder eine Party ansteht, muss ich die Jungs und Mädels aus dem Kajak scheuchen, wenn sie wieder mal eine imaginäre Suff-Tour unternehmen wollen.

Sandra, 19 Jahre 

Ich lagere meinen Lippenstift im Sommer im Kühlschrank.  Dirk, 31 Angestellter Mein Wein wird im Bad gelagert. Dort herrscht die einzig konstante Temperatur in meiner Wohnung. Ich habe extra dafür, in die Badschränke eine Halterung für die Flaschen eingebaut.

Pascal, BWL Student, 21 Jahre

Meine Oma hat mir einen Spiegel von 1899 geschenkt. Dieser ist so riesig, dass ich diesen in meinem Flur gehängt habe. Freunde die mich beuchen, staunen nur über diesen Spiegel. Er ist so uralt, dass er in diesen zeiten als totales Retrotrendmodell durchgeht. Verkaufen ist ein absolutes No-Go.

Thomas seine Seesackidee haut so rein.

Was für ungewöhnliche Orte habt ihr, zum verstauen eurer Sachen?

5 Geheimnisse die dein Leben in einem Wohnzimmer mit Fotostudio leichter und größer machen

In einer Wohnung ein Fotostudio - das haben viele Fotografen. Ich verrate dir, wie du deine Wohnung dafür optimal vorbereitest!
Fotoquelle: markusspiske|www.piaxabay.com

Wohnzimmer, die gleichzeitig Lebens- und Arbeitsraum für Fotografen bieten sollen, kommen mit vielen Herausforderungen daher. Aber richtig gemacht , kann das Leben in einem winzigen Studio-Wohnzimmer genauso erfüllsam sein (vielleicht noch mehr ), als in einer normale Wohnung. Diese Geheimnisse sind für Studio-Wohnzimmer jeglicher Größe geeignet. Hole dir ein paar Inspirationen.

Erstelle funktionelle Raumzonen!

Egal ob du in einer Einzimmer- oder Mehrzimmerwohnung lebst. Die Funktionen, die ein Studio-Wohnzimmer erfüllen muss, solltest du berücksichtigen und in Zonen erstellen, die deine Wohnung in Funktionalität unterteilt. Warum? Durch die Schaffung von Wohnzonen , schaffst du dir einen Art Struktur in deiner Wohnung. So kannst du die Auswahl deiner Möbel leichter treffen und diese nach Zweck auswählen. Dies verleiht dir eine wesentlich bessere Aufmerksamkeit, die dir bei deiner Arbeit als Fotograf auf jeden Fall helfen wird.

Verdoppel deinen Raum!

Die Leute, die ihr Fotostudio in der Wohnung haben, wollen weniger Möbel, damit sie Platz sparen können. Aber Sie wissen auch, dass zwei oder drei kleine Dinge besser sind, anstatt einer großen Sache.Warum? Sie können viel flexibler in ihrem Studio agieren. Beispielsweise lassen sich zwei kleine Couchtische in einem Studio-Wohnzimmer besser verrücken als ein großer sperriger Wohnzimmertisch. Mit der Entscheidung für kleinere Möbel machst du deinen Arbeitsraum flexibel, für was auch immer du ihn brauchst.

Lass es positiver aussehen!

Unabhängig von der Größe deiner Wohnung, gibt es Tricks, die du einsetzen kannst, um Möbel und Raum positiver, heller und luftiger aussehen zu lassen.Gerade bei Fotografen spielt eine helle Atmosphäre eine große Rolle. Ein optimales Licht ist wichtig für die Belichtung der Fotos.Setze dafür helle Farben für Wände und Möbel ein. Diese reflektieren das Licht besser als dunklere Töne.

Halte die Balance!

In Atelierräumen, wo ein Zimmer fast nur für die Austellung deiner Fotos dient, ist es gerade bei einer Ein- bzw Zweizimmerwohnung schwer, mal abzuschalten. Achte besonders darauf, deine Wohnung so zu gestalten, dass du auch mal weg von der Fotografie kommst. Das hilft bei der Inspirationsfindung ungemein.Teile deine Wohnung auf – halte Balance – du brauchst einen Ort für einen Rückzug von der Kunst.

Nimm Möbel die gut aussehen – ohne jeglichen Schnickschnack!

In einem Wohnzimmer, an denen du auch Fotografien erstellst,  sollte durchaus Schick aussehen. Achte aber bei der Wahl deiner Möbel, dass diese ein schlichtes Design haben. Passe auf bei Möbeln mit Verzierungen und Ornamenten, diese bringen schnell ein Ungleichgewicht in dein Studio. Sie lenken schnell von der Fotografie ab. Bei der Wahl von schlichten, minimalistischen Möbeln, fällt alles nur auf ein Thema – den Fotos.